Enttäuschung überwinden und daran wachsen - Lebensfreude-Academy

Enttäuschung überwinden und daran wachsen

Du wurdest enttäuscht? Herzlichen Glückwunsch, dann wurdest du von deinem Irrglauben befreit.

Blöd nur, dass es sich für dich vermutlich so ganz und gar nicht nach Befreiung anfühlt. Im Gegenteil, wahrscheinlich hat die Enttäuschung all deine Hoffnungen zerstört! Unter Umständen bist du gekränkt, fühlst dich traurig, wütend oder zornig. Wut, Trauer und Zorn sind Gefühle, die wir bei einer Enttäuschung am meisten spüren. Wir fühlen uns von anderen oder vom Leben betrogen.

Dabei sind Enttäuschungen nicht per se etwas Schlechtes. Wie du Enttäuschungen überwinden und sogar noch daran wachsen kannst, das will ich dir verraten…

Enttäuschung entsteht, wenn Realität nicht mit der Vorstellung übereinstimmt - Lebensfreude-Academy

Enttäuschung - was ist das?

Enttäuschung bedeutet, du wurdest ent-täuscht. Du bist aus deiner Täuschung aufgewacht. Du kannst nun erkennen, dass die Realität nicht deinen Wünschen, Hoffnungen und deinen Erwartungen entspricht. Das kann manchmal ganz schön hart sein.

Wir alle haben eine gewisse Vorstellung von unserem Leben oder wie wir das eine oder andere in unserem Leben gerne hätten. Das bedeutet, wir haben Erwartungen, wie etwas sein oder laufen soll. In dieser Erwartung stellen wir uns die Menschen und Situationen so vor, wie wir sie gerne hätten. Aber die anderen scheren sich oft nicht nach unseren Erwartungen, Wünschen und Hoffnungen. Treten unsere Erwartungen ein, freuen wir uns und wir haben ein gewisses subjektives Vertrauen in uns und das Leben. Werden unsere Erwartungen jedoch nicht erfüllt und es kommt anders als wir es erwartet, erhofft oder gewünscht hatten, dann sind wir ent-täuscht und fühlen uns von anderen oder gar vom Leben hintergangen.

Eine Enttäuschung hat ihren Ursprung meist in uns selbst

Dass wir Enttäuschungen erleben, daran sind wir meist nicht ganz unbeteiligt. Auch wenn das keiner gerne hören mag, unsere Enttäuschung hat ihren Ursprung in zu hohen oder falschen Erwartungen, oder dass wir uns haben täuschen lassen. Vielleicht haben wir die andere Person oder die Situation falsch eingeschätzt. Vielleicht haben wir auch einzelne Aspekte einfach übersehen oder ausgeblendet. Oder wir konnten manche Aspekte überhaupt nicht wahrnehmen, weil uns bislang die Erfahrung in diesem Kontext fehlte. 

 

Egal, was es letztendlich war,
eine Enttäuschung hat ihren Ursprung
meist in uns selbst.

Das bedeutet jedoch auch, dass uns Enttäuschungen im Leben ziemlich sicher immer wieder begegnen werden. 

Enttäuschungen gehören demnach einfach zum Leben dazu. Sie lassen sich nicht einfach so abschalten und es nutzt uns auch nichts, wenn wir andere dafür verantwortlich machen. Wenn wir anderen die Schuld zuschieben, geben wir ihnen Macht über uns und wir fühlen uns als Opfer. Willst du das?

Wäre es da nicht viel besser, Enttäuschungen zu überwinden und loszulassen, um letztendlich auch daraus zu lernen?

Keine Enttäuschung ohne Erwartung

Bevor wir enttäuscht werden, müssen wir Erwartungen haben. Erwartungen daran, wie eine andere Person sein oder sich verhalten sollte, oder wie eine Situation ablaufen sollte. Wenn sich diese Erwartung nicht erfüllt oder unsere Bedürfnisse nicht befriedigt werden kommt es zur Enttäuschung.

Man ist nicht enttäuscht von dem was ein anderer tut... - Lebensfreude-Academy

Heißt das nun, dass wir keine Erwartungen mehr haben sollen?

Ohne Erwartungen wäre unser Leben sicherlich weitaus einfacher und glücklicher 😉. Aber, ein Leben ganz ohne Erwartungen ist doch wohl eher unwahrscheinlich. Unsere Erwartungen entwickeln sich aus unseren Erfahrungen und unseren Werten. Diese wiederum unterstützen uns darin, das Leben zu strukturieren und einschätzbar zu machen. So erwarten wir im Geschäftsleben beispielsweise, dass sich der Geschäftspartner an den Vertrag und die Regeln hält. Hier sind Erwartungen sogar sehr hilfreich. Es gibt also kein Leben ganz ohne Erwartungen 😉.

Enttäuschung erkennen und annehmen

Wenn du nun entdeckst, dass du über etwas oder jemand enttäuscht bist, gilt es diese Enttäuschung erst einmal anzunehmen. Nicht selten kommt es vor, dass wir auch über uns selbst enttäuscht sind. Darüber, dass wir etwas nicht geschafft haben oder uns anders verhalten haben, wie ursprünglich vorgestellt.

Die größten Enttäuschungen haben ihren Ursprung in zu großen Erwartungen - Lebensfreude-Academy

In dem Moment, in dem wir nun erkennen, dass wir enttäuscht sind spüren wir meist Gefühle von Wut, Ärger, Frust, Ohnmacht und/oder Traurigkeit. So gerne würden wir diese Gefühle nun den anderen spüren lassen oder suchen Erklärungen, weshalb es bei uns selbst nicht so geklappt hat, wie wir uns das vorgestellt hatten. Doch nun heißt es erst einmal, das Gefühl anzunehmen und zu akzeptieren. 

Nicht der andere macht das Gefühl in dir, nein, das machst du selbst, mit deiner Bewertung. Deshalb kannst du es auch nur in dir selbst „heilen“. Übernimm die Verantwortung für deine Enttäuschung und deine Gefühle. Werde dir deiner Erwartungen und deiner Bewertungen zu dieser Situation bewusst. Was davon hat zu deiner Enttäuschung geführt?

Enttäuschungen helfen uns weiter, wenn wir es schaffen, sie hinter uns zu lassen - Lebensfreude-Academy

Enttäuschung überwinden

Um die Gefühle, die bei einer Enttäuschung auftreten überwinden zu können, hat es sich bewährt, diese Gefühle auf ein Blatt Papier zu schreiben. Schreibe alles auf, was sich an Gedanken und Emotionen in dir aufgestaut hat. 

Nachdem du dir deiner Erwartungen und Bewertungen zu der Situation oder der Person, über die du enttäuscht bist, bewusst gemacht hast, kannst du dir überlegen, wo deine Erwartungen zu hoch, möglicherweise sogar unrealistisch waren. Wo könntest du Erwartung runterschrauben? Wenn es sich um enttäuschte Liebe oder Freundschaft handelt, kannst du dir auch die Frage stellen: Wo haben ich den Kontakt zur anderen Person verloren, dass wir plötzlich so unterschiedliche Vorstellungen entwickeln konnten? 

Möglicherweise gelingt es dir durch diese Selbstreflexion bereits ein klärendes Gespräch mit der anderen Person zu führen. Hier kann es hilfreich sein, zunächst darauf einzugehen, dass einfach unterschiedliche Vorstellungen und Erwartungen zu dieser Situation geführt haben.
Einen solchen Dialog kannst du auch mit dir selbst führen, wenn du dich selbst enttäuscht hast. Hierfür kannst du die unterschiedlichen Vorstellungen und Erwartungen auch auf ein Blatt Papier schreiben, wie du es mit den Gefühlen bereits gemacht hast.

Wenn du nun all deine negativen Gefühle, deine unerfüllten Erwartungen und Vorstellungen aufgeschrieben hast, hat es sich bewährt, die Zettel zu zerreißen oder wenn möglich zu verbrennen. 

Durch das Aufschreiben bekommst du Abstand zu deiner Enttäuschung und den dazugehörigen Gefühlen und durch das Zerreißen oder Verbrennen der Zettel lässt du es los. 

Viele verspüren danach eine große Erleichterung. 

In unserem „leicht-er-leben-Coaching“ erfahren unsere Klienten außerdem, welche ihrer Bedürfnisse sie überhaupt erst in diese Erwartungshaltung gebracht haben und sie lernen, wie sie damit umgehen können. So können bisherige Enttäuschungen heilen und eventuell neu auftretende Enttäuschungen leichter überwunden werden. 

Wenn auch du Unterstützung bei der Überwindung von Enttäuschungen suchst, sind wir gerne für dich da.

Du möchtest gerne mehr Entspannung,
mehr Freude und Gelassenheit
in deinem Leben?
Dann melde dich JETZT für unseren wöchentlichen Lebensfreude-Impuls an und sichere dir deinen Zugang zur LEBENSFREUDE-Download-Bibliothek


In unserem Download-Bereich findest du eine wachsende Anzahl an Übungen für mehr Entspannung, Gelassenheit, Kraft und Freude...

8 Kommentare zu „Enttäuschung überwinden und daran wachsen“

  1. Pingback: Glaubenssätze: So erkennst und transformierst du negative Glaubenssätze

  2. Pingback: enjoy the moment - tanke Kraft im Hier und Jetzt - Lebensfreude-Academy

  3. Pingback: Lebensrollen: Spielst du die Hauptrolle in deinem Leben? -

  4. Pingback: Bodyscan: Dein Körper – dein bester Freund? - Lebensfreude-Academy

  5. Pingback: Selbsterkenntnis: Der Partner als Spiegel - Lebensfreude-Academy

  6. Pingback: Wenn Liebe schmerzt , du unglücklich verliebt bist-Lebensfreude-Academy

  7. Pingback: Wenn das Leben aus der Balance gerät - Lebensfreude-Academy

  8. Pingback: Wer bestimmt dein Leben? Deine Gedanken und Gefühle oder du?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen