zwei_wölfe_Lebensfreude-Adventskalender_Tag_14 - Lebensfreude-Academy

Zwei Wölfe – der Kampf in uns

Lebensfreude-Adventskalender Tag 14

Hell und Dunkel, Licht und Schatten, Angst und Liebe, Gut und Böse… Gegensätze, die jeder von uns in sich trägt und die oft wie zwei Wölfe gegeneinander kämpfen. Dabei brauchen sie sich gegenseitig, wie uns eine alte Indianerweisheit lehrt…

Die zwei Wölfe

– Eine alte Indianerweisheit der Cherokee Indianer –

Der Großvater saß mit seinem Enkel am Lagerfeuer und sie beobachteten die Flammen. Nach einer Weile sagte der Großvater: „Schau, Flammenlicht und Dunkelheit, sind wie der weiße und der schwarze Wolf, die in jedem von uns leben. Der weiße Wolf verkörpert all das Gute in uns und der Schwarze, all das Schlechte. Der weiße Wolf ernährt sich von Gerechtigkeit, Freude, Frieden und Liebe, der schwarze Wolf dagegen von Wut, Angst und Hass. Diese zwei Wölfe bekämpfen sich gegenseitig. Und dieser Kampf findet auch in dir, in mir und in allen anderen Menschen statt.“

Welcher Wolf gewinnt?

„Und welcher Wolf gewinnt?“, fragte der Enkel. „Der, den du fütterst“, antwortete der alte Cherokee. „Aber bedenke, wenn du nur den weißen Wolf fütterst, wird dir der schwarze überall auflauern und dich in einem unachtsamen Moment angreifen, um die Aufmerksamkeit zu bekommen, die er braucht.

Das ist die große Herausforderung von uns allen, dieses innere Gleichgewicht herzustellen.

Auch der schwarze Wolf hat wertvolle Qualitäten, so wie der weiße Wolf seine Schwächen hat. Wenn beispielsweise der weiße Wolf nicht weiter weiß, können die Eigenschaften des schwarzen Wolfes wie Mut, Furchtlosigkeit und Willensstärke helfen.

Wie du siehst, brauchen sich die zwei Wölfe gegenseitig. Wenn du nur einen fütterst, hungert der andere und wird unkontrollierbar. Wenn du beiden Wölfen deine Aufmerksamkeit schenkst, wird es ihnen guttun und beide können in Harmonie wachsen. Ein Mensch, der den schwarzen und den weißen Wolf in Frieden in sich hat, der hat alles.“

Wo kämpfen diese zwei Wölfe vielleicht auch noch in dir?

Heute gab es mal eine Geschichte zum Reflektieren und Nachdenken. Notiere dir dazu gerne deine Gedanken im Adventskalender-Reflexions-Tagebuch, das du im Download-Bereich für Newsletter-Abonnenten findest.

Ich wünsche dir einen friedvollen 14. Dezember.

Alles Liebe
Deine Sylvia

Beitrag teilen

Facebook
LinkedIn
Pinterest

Folge uns und erhalte weitere Impulse für deinen Alltag:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen