2 Schwäne bei Sonnenuntergang - Verbundenheit - Lebensfreude-Academy

Verbundenheit fühlen

Verbundenheit und Nähe...

Verbundenheit, das Gefühl, sich mit anderen Menschen verbunden zu fühlen – Nähe zulassen können – Zugehörigkeit empfinden… 

Darum soll es in diesem Beitrag gehen.

Was bedeutet Verbundenheit?

Bei Verbundenheit denken viele sicherlich zuerst an Beziehung und Partnerschaft. Ja, in der Partnerschaft ist dieses Verbundenheits-Gefühl besonders wichtig. Aber auch mit anderen Menschen können wir uns verbunden fühlen. Nämlich dann, wenn wir uns verstanden, akzeptiert und angenommen wissen. Dieses Gefühl von Verbundenheit lässt uns sicher und geborgen fühlen. Es signalisiert uns: „Wir gehören dazu“, oder in der Partnerschaft „Wir gehören zusammen.“

So entsteht Verbundenheit

Verbundenheit entsteht, wenn wir uns mit den Menschen in unserem Umfeld:
  • Sicher und geborgen,
  • akzeptiert und geachtet,
  • geliebt und wertgeschätzt fühlen.

Vielleicht fragst du dich jetzt, wie sich eine solch geborgene und wertschätzende Atmosphäre und Verbundenheit zwischen Menschen entwickeln kann. Und ob, und wenn ja, was auch du dazu beitragen kannst?

Ja, Verbundenheit entwickelt sich, indem du:
  • ernsthaftes Interesse am anderen zeigst,
  • deinem Gegenüber Zeit schenkst und aktiv zuhörst,
  • dich selbst öffnest und zeigst, was dich interessiert,
  • Gemeinsamkeiten entdeckst und ansprichst.

Probiere es am besten gleich selbst mit den Menschen aus, die dir am Herzen liegen.

Als ergänzenden Impuls und kleine Inspiration dazu, möchte ich dir  ein Zitat von Virginia Satir, eine der bedeutendsten Familientherapeutinnen mitgeben:

Wie ich dir begegnen möchte

Ich möchte dich lieben, ohne dich einzuengen,
dich wertschätzen, ohne dich zu bewerten,
dich ernst nehmen, ohne dich auf etwas festzulegen,
zu dir kommen, ohne mich dir aufzudrängen,
dich einladen, ohne Forderungen an dich zu stellen,
dir etwas schenken, ohne Erwartungen daran zu knüpfen,
mich von dir verabschieden, ohne Wesentliches versäumt zu haben,
dir meine Gefühle mitteilen, ohne dich dafür verantwortlich zu machen,
dich informieren, ohne dich zu belehren,
dir helfen, ohne dich zu beleidigen,
mich um dich kümmern, ohne dich verändern zu wollen,
mich an dir freuen – so wie du bist!

Wenn ich von dir das Gleiche bekommen kann,
dann können wir uns wirklich begegnen und
uns gegenseitig bereichern.

Virginia Satir (1916-1988)

Alles Liebe
Deine Sylvia

Beitrag teilen

Facebook
LinkedIn
Pinterest

Folge uns und erhalte weitere Impulse für deinen Alltag:

1 Kommentar zu „Verbundenheit fühlen“

  1. Pingback: Wie beeinflussen uns Beziehungen? - Lebensfreude-Academy

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen