Immer wieder „gute Vorsätze“?

Wir stehen an der Schwelle zum neuen Jahr.
Viele lassen jetzt das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren.

Was war im vergangenen Jahr alles geschehen? Welche Veränderungen, gewollt oder ungewollt, brachte das Jahr mit sich? Wurden gute Vorsätze umgesetzt und durchgehalten, oder eher nicht?

Wie war dein 2019?

Was waren deine „guten Vorsätze“ im Jahr 2019? Hast du sie umgesetzt?
Hattest du bestimmte Ziele, die du in diesem Jahr erreichen wolltest? Hast du sie erreicht? Oder hast du sie gleich schon zu Beginn des Jahres „über Bord“ geworfen? Wie war das Jahr 2019 für dich? Welche Überschrift würdest du diesem Jahr geben?

Auszeit und Innenschau

Wir nehmen uns in der Zeit nach Weihnachten bis zu den „Heiligen Drei Königen“ am 06. Januar eine kleine Auszeit, um in die Stille zu gehen. Wir lassen das zu Ende gehende Jahr Revue passieren und stellen uns dabei folgende Fragen:

  • Wie waren die einzelnen Monate?
  • Welche Veränderungen gab es?
  • Was waren meine / unsere größten Herausforderungen?
  • Was waren die 5 Highlights in diesem Jahr?
  • Welche Tiefpunkte gab es?
  • Was durfte ich / durften wir lernen?
  • Welche Erkenntnisse hatte ich / hatten wir dadurch?
  • Was hat mir / uns besonders gut getan in diesem Jahr?
  • Welche Menschen haben mich / uns durch dieses Jahr begleitet?
  • Welche Sorgen, Nöte und Ängste hatte ich / hatten wir in diesem Jahr? Konnten diese überwunden werden? Und wenn ja, wie? Was hat geholfen?
  • Welche schönen Momente hatte ich / hatten wir? Was waren schöne Glücksmomente?
Draußen, Steine, Gräser, Lebensfreude-Academy

Nachdem wir das zu Ende gehende Jahr, anhand dieser Fragen, reflektiert haben, widmen wir uns dem neuen Jahr und stellen uns dazu folgende Fragen:

  • Was möchte ich / möchten wir aus dem alten Jahr ins neue Jahr mitnehmen?
  • Was war gut? Wovon möchte ich / möchten wir im neuen Jahr mehr haben? Wie kann ich / wie können wir das im neuen Jahr umsetzen?
  • Worauf möchte ich / möchten wir im neuen Jahr den Fokus richten?
  • Mit welchen Menschen möchte ich / möchten wir im neuen Jahr mehr Zeit verbringen?
  • Was will ich für mich selbst in Bezug auf Gesundheit und Fitness tun?
  • Gibt es Ängste oder Sorgen im Hinblick auf das neue Jahr?
  • Welche Hoffnungen und Wünsche habe ich / haben wir für das neue Jahr?

 

 

Mit dem Vision-Board ins neue Jahr

Aus den Antworten auf diese Fragen gestalten wir anschließend ein Vision-Board. Vielleicht fragst du dich jetzt, was ein Vision-Board ist?
Kennst du das? Bestimmt hast du als Kind auch schon Wunschzettel gebastelt, indem du dir deine Wünsche aus dem Katalog ausgeschnitten und auf ein Blatt Papier geklebt hast. So ähnlich ist das auch mit dem Vision-Board 😉

Beim Vision-Board suchst du dir auch Bilder aus, die deinen Wünschen, Hoffnungen und Zielen für das neue Jahr entsprechen. Diese kannst du dir dann auf ein großes Blatt Papier kleben, das du so aufhängst, dass du es jeden Tag sehen kannst. So erinnert dich dein Vision-Board täglich an die Dinge, die dir Anfang des Jahres wichtig waren. 

Du kannst dich gerne überraschen lassen, wie viel sich davon am Ende des Jahres tatsächlich erfüllt hat.

Probiere es doch einfach mal aus 😉
Viel Spaß beim Gestalten Deines Vision-Boards.

Wir wünschen dir nun einen wundervollen, gesunden und harmonischen Übergang ins neue Jahr 2020 und ganz viel Glück, Gesundheit und Erfolg im neuen Jahr.

Herzliche Grüße
Sylvia & Michael

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen