Lebensfreude durch Achtsamkeit im Alltag

Achtsamkeit bedeutet mit allen Sinnen präsent zu sein im Hier und Jetzt. In unserem Alltag sind wir gedanklich allerdings häufig in der Vergangenheit oder in der Zukunft. Wir beschäftigen uns mit dem, was bereits geschehen war oder mit dem, was wir in den nächsten Minuten, Stunden oder Tagen erledigen wollen. Dabei übersehen wir, dass wir nur JETZT in diesem gegenwärtigen Moment handeln können. JETZT, in diesem gegenwärtigen Moment ist alles da… wir müssen uns nur dafür öffnen… das nennt sich Achtsamkeit.

So gelingt Achtsamkeit im Alltag

Es war ein Frühlingsmorgen in Berlin. Die Sonne schien durch das erste zarte Grün der Bäume. Ich genoss diese sanfte Atmosphäre während ich die Straße entlang ging.

Ich weiß nicht, wo ich zuerst anfangen soll!

Eine ältere Frau kam mir entgegen. Unsere Blicke trafen sich, als sie gerade ihr Telefonat beendete. Mein Blick muss wohl so sanft und zart gewesen sein wie die Atmosphäre, denn mit einem Seufzer und einem ratlosen Blick sagte sie zur mir: „Meine Mutter!“ Auf meine Frage hin, was denn mit ihrer Mutter sei, begann sie zu erzählen: „Meine Mutter ist über 90 Jahre alt und braucht rundum Betreuung. Mein Mann ist 80 Jahre alt und braucht auch Pflege. Ich weiß nicht mehr ein noch aus. Ich weiß nicht, wo ich zuerst anfangen soll! Ich bin völlig fertig und bräuchte dringend eine Auszeit!“ Tränen kullerten über ihre Wangen und ich spürte ihre Verzweiflung.

Achtsamkeit im Alltag -
eine Übung im Hier und Jetzt

Ich nahm ihre Hand und lud sie ein ins Hier und Jetzt zu kommen. Ich bat sie, mitten auf dem Gehsteig in Berlin City West für einen Moment die Augen zu schließen. Sie war einverstanden und schloss ihre Augen. Dann bat ich sie, bewusste Atemzüge zu nehmen und dabei ihre Aufmerksamkeit zu ihren Füßen und den Boden unter ihren Füßen zu lenken. Bewusst den Boden zu spüren, der sie trägt und an den sie ihre Last auch abgeben darf. Anschließend wanderte ich mit ihr „gedanklich“ durch den ganzen Körper, so dass sie sich selbst wieder wahrnehmen konnte. Sich selbst und alles, was in diesem Moment da war. Auch das Schöne, wie die Sonnenstrahlen in ihrem Gesicht, das Vogelgezwitscher und ihren Atem, der langsam ruhiger und tiefer wurde. Nach wenigen Minuten beendeten wir diese kleine Übung.

Sie haben meinen Tag gerettet

Als sie ihre Augen wieder öffnete, war sie absolut gerührt und sagte dankbar: „Sie haben meinen Tag gerettet!“

Lebensfreude durch Achtsamkeit im Alltag - Lebensfreude-Academy

Sie hatte erkannt, dass alles da ist, auch das Schöne trotz Schmerz und Last, und dass sie dafür nur ein paar Atemzüge lang inne zu halten und ihre Aufmerksamkeit bewusst in ihren Körper zu lenken brauchte.

Ganz so, wie Thich Nhat Hahn sagte:

„Der gegenwärtige Moment ist voller Freude und Glück. Wenn du aufmerksam bist, wirst du es sehen.“

Du möchtest gerne mehr Entspannung,
mehr Freude und Gelassenheit
in deinem Leben?
Dann melde dich JETZT für unseren wöchentlichen Lebensfreude-Impuls an und sichere dir deinen Zugang zur LEBENSFREUDE-Download-Bibliothek


In unserem Download-Bereich findest du eine wachsende Anzahl an Übungen für mehr Entspannung, Gelassenheit, Kraft und Freude...

Folge uns und erhalte weitere Impulse für deinen Alltag:

1 Kommentar zu „Lebensfreude durch Achtsamkeit im Alltag“

  1. Pingback: Freude schenken - Lebensfreude-Academy sagt Danke

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen